Wir für Sie

Mit der Zeit gehen

Kommentar von Landesinnungsmeister Franz J. Astleithner (Artikel erschienen im rationell reinigen Österreich 6.2019)

Sehr geehrte Innungsmitglieder,

bis vor circa 30 Jahren war die Schwimmbadreinigung und -pflege ein Problem für öffentliche Schwimmbäder und für einige wenige, gut betuchte Privatpersonen. Bei den öffentlichen Bädern hat sich seit damals nicht viel getan, das Grundkonzept der Reinigung und Pflege ist gleichgeblieben. Im Gegensatz dazu hat sich die Swimmingpool-Pflege grundlegend geändert. Bis vor circa 30 Jahren wurde Bleichwasser (Hypochloridlauge) zur Stabilisierung des Badewassers verwendet. Für circa zehn Euro bekam man zehn Liter Hypochloridlauge, die insgesamt ungefähr einen halben Liter freies Chlor enthielt. Beim Zusetzen von Hypochloridlauge erhöhte sich jedoch der pH-Wert beträchtlich und musste sodann mit Säure, meist Salzsäure, wieder gesenkt werden. Es entstanden „Salze“, welche Schleimhäute, Augen und Haut reizen. Daher war es Zeit, Chlor in Pulverform zu erzeugen. Das war zwar billiger, aber die Algen mutieren zu Braunalgen und werden gegen Chlor resistent. Um die Algen langfristig zu bekämpfen, muss daher ein Algizid zugesetzt werden, welches die Zellmembran der Algen zerstört. Chlor und Algizid greifen besonders bei starker Sonnenbestrahlung Schleimhaut, Augen und Haut an.

Seit einigen Jahren gibt es nun eine vernünftige Alternative: „H2O2“ Wasserstoff-(su)peroxid, erhältlich auch in Tabletten- und Granulat-Form. Hier ist der Nachteil die relativ hohe Dosierung. Die Desinfektion wirkt an der Wasseroberfläche durch UV-Licht und dem daraus resultierenden Ozon (O3). Aber die Haut wird weniger gereizt und es gibt keinen Chlorgeruch. Es entsteht umweltfreundlicher, in der Luft enthaltener Sauerstoff.

Gehen wir also mit der Zeit und verwenden die moderne Chemie.

Ihr Landesinnungsmeister
Franz J. Astleithner

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen", um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr InformationenAkzeptieren