Wir für Sie

Neuer Ausschuss ist gewählt

Kommentar von KommR Franz J. Astleithner (Artikel erschienen im rationell reinigen Österreich 11.2020)

Sehr geehrte Innungsmitglieder!

Neue Herausforderungen erfordern eine Modernisierung und Anpassung und Verjüngung der Ausschussmitglieder. Im September wurde der neue Ausschuss der Landesinnung der chemischen Gewerbe und Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger gewählt. Ich wurde dabei als Landesinnungsmeister bestätigt. Gerne werde ich mit meinen beiden Stellvertretern Michael Svoboda und Ing. Georg Mayrhofer und mit den anderen Ausschussmitgliedern Theresa Friedrich, Martin Kappel, Andrea Karwans, Kim Yuong-Bin, Thomas Köchl, Christian Kunz, Wilhelm Luger, Imre Labancz, Rainer Sigmund, Herbert Steindl, Harald Wächter, Paul Werdenich und Maximilian Wirth die bewährte Arbeit in unserem schönen Niederösterreich fortsetzen.

Die Eckdaten für unsere Arbeit bilden dafür eine gute Basis. Per 30. Juni 2020 verzeichnet die Landesinnung Niederösterreich 2.700 aktive Mitgliedsbetriebe (von 3.275 insgesamt), die 12.300 Mitarbeiter beschäftigen. Die 1.488 Ein-Personen-Unternehmen ergeben dabei einen Anteil von 57,4 Prozent (Stand: 2019).

Die 17 Berufszweige (wie Arzneimittel- und Gifthersteller, Medizinproduktehersteller, Kosmetikerzeuger oder Schädlingsbekämpfer) weisen zum Teil deutlich unterschiedliche Rahmenbedingungen auf, die wir in unserer Sammelinnung berücksichtigen müssen und wollen. Die Gebäudereiniger und Hausbetreuer bleiben aber weiterhin die größte Gruppe in unserer bunten Innung.

Mein Team und ich werden uns weiter für unbürokratische Rahmenbedingungen für alle unsere Vertretungsgebiete einsetzen, damit unsere Mitglieder Lebensqualität daheim und im Beruf schaffen können. Das ist die gemeinsame Klammer für unsere Arbeit. Dafür stehe ich mit meinen Mitstreitern gerne ein.

Danke nochmals für Ihr Vertrauen und die vielen Vorzugsstimmen!

Ihr Landesinnungsmeister
Franz J. Astleithner